Fußball-EM 2020/21: Twitter sagt nein zu Rassismus

Fußball-EM 2020/21: Twitter sagt nein zu Rassismus

Da drei schwarze Fußballer die Elfmeter für England verschossen haben, trendet auf Twitter das N-Wort.  Als Raktion darauf, ließ die Community "SayNoToRacism" trenden, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Fußball-EM 2020/21: Twitter sagt nein zu Rassismus

Auf Twitter sind viele folgender Meinung...

 

Wenn sie Tore schießen, sind sie Engländer. Wenn sie nicht treffen, sind sie N*****
Rassismus in Europa #SayNoToRacism #Euro2020Final

(von Danny Hillborough am 12.07.2021)

 

Three Lions scheiterten am Elfmeterpunkt. Und genau diesen Dreien wünsche ich viel Kraft, denn die Anfeindungen gegen sie sind unerträglich. Sie haben die Verantwortung übernommen und wollten gewinnen. #SayNoToRacism

(von ǝqnɔ ɥʇɹɐp  | Thor am 12.07.2021)

 

 


Fußball-EM 2020/21: Twitter sagt nein zu Rassismus
Ein Thread von Stephan Anpalagan:
Weil drei schwarze Fußballer die Elfmeter für England verschossen haben, trendet nun auf Twitter das N-Wort. Nachdem Twitter den Hashtag in "SayNoToRacism" umgewandelt und in die Trends gelegt hat, rufen Menschen nun dazu auf, "SayYesToRacism" in die Trends zu bringen.Auf Instagram kursiert der Aufruf schwarze Menschen zu bespucken, zu schlagen, zu vergewaltigen & zu lynchen. Jede Maßnahme mit Punkten versehen. Je gewalttätgier, desto mehr Punkte. Eine Art Rassismus-Bingo. Überschrieben ist das ganze mit "These N*** have lost us the Euro".Ein "Commercial Real Estate Manager" wird wohl morgen seinen Job verlieren, weil er unter Klarnamen und Nennung seines Arbeitgebers im Profil den Tweet "N*** ruined it for us" veröffentlicht hat. Der Screenshot des Tweets wurde öffentlich an den Arbeitgeber gesandt.
Ein schwarzer Mann wird von zwei Männern in die Themse geschmissen. Es existiert ein Video dazu, das erst noch verifiziert werden muss. Im Laufe des Abends häufen sich immer mehr Berichte über Gewalt gegen Schwarze. Angefacht aus Frust über das verlorene EM-Finale.
Schwarze Bürgerrechtsorganisationen rufen scharze Brit*innen dringend dazu auf, das Haus nicht zu verlassen. Menschen berichten davon wie Schwarze mit Messern angegriffen und auf Gleise geschubst werden.

(von Stephan Anpalagan am 12.07.2021)

 

Hätte auch nur einer dieser 3 England zum Titel geschossen, wären es natürlich Briten gewesen... So muss nun wieder die billigste und widerlichste Ausrede für die Schuld herhalten, nämlich die Hautfarbe! Rassisten sind HS....überall!  #SayNoToRacism

(von Karma 69 am 12.07.2021)

 


Was ist #TrendAlarm?

 

TrendAlarm befasst sich mit den aktuell kontroversesten Themen auf Twitter und der Welt. Hier spielt nicht die Meinung eines Einzelnens die Rolle sonder die der Community.

Bringe auch du dich gerne in die Diskussion mit ein, indem du ein Kommentar schreibst, oder unter dem Hashtag #TrendAlarm mitdiskutierst.



Manuel Fiedler

 

... wurde 1996 in Oberfranken geboren.  Durch das Schreiben lebt Fiedler seine Kreativität aus und bildet sich durch Recherchearbeiten weiter.
An fiktiven Geschichten mag er besonders, dass man durch sie in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen kann.
"Es ermöglicht einem, von der Realität abzuschalten, die Welt aus einer anderen Perspektive und mit anderen Augen zu erfahren und zu erleben", sagt Fiedler.
Sein größter Antrieb beim Schreiben ist es, die Leser*innen zu unterhalten und eventuell sogar neue Einblicke zu vermitteln.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0